ADA-1

Reinigen von Gefäßen mit Säure- oder Wasserdampf

Ideal für Spurenanalytik!

Die Spurenanalytik benötigt, um ihre Nachweisgrenzen einhalten zu können, neben genauer Analyse auch saubere Gefäße, damit es zu keiner Kontamination der Proben kommt. Hier hilft die Maassen ADA-1, um verschiedenste Gefäße nach der Verwendung wieder sorgfältig zu reinigen – egal ob aus Glas oder Kunststoff.

Die Maassen Ausdämpfapparatur ADA-1 reinigt Gefäße wie Kolben, Becher, Spritzen und andere von innen durch heißen Säure- oder Wasserdampf. Dieser Vorgang ist wesentlich effektiver als das bloße Auskochen, was im wesentlichen auf zwei Effekten beruht:

  1. Dampf spült effektiv ab

  2. Die Gefäßoberfläche wird mit den Ionen der Reinigungslösung gesättigt


    Dadurch ergibt sich eine Verringerung von Verlusten durch Adsorption an der Gefäßwand aus Analysenlösungen und die darin gereinigten Gefäße sind für die Spurenanalytik geeignet.

Die ADA-1 ist zur Reinigung und Vorbehandlung von Gefäßen aus Quarzglas, Teflon (PTFE / PFA), Glaskohlenstoff, Keramik oder Borosilikatglas gedacht.

  • Die Gefäßmaterialien kommen dabei nur mit Glas und der frisch destillierten Reinigungsflüssigkeit (hochreines Wasser oder beispielsweise HCl) in Kontakt. Die Säure wird nicht wiederverwendet, daher keine Kontamination durch verunreinigte Säure möglich (Säure kann anschließend z. B. mit unserer Säurereinigungsanlage gereinigt und wieder verwendet werden)

  • Auch schwer zugängliche Hohlräume werden kontinuierlich erreicht

  • Durch die beschriebene Behandlung werden in der Spurenanalytik Blindwerte und systematische Fehler vermindert

  • Der komplette Reinigungsvorgang kann überwacht werden

Aufbau

Eine modifizierte Heizplatte mit Ceranfeld heizt die darauf liegende Glasschale, in die etwa 4-5 L Säure oder hochreines Wasser gefüllt werden kann, auf. Die verdampfende Lösung wird über Glasrohre direkt in die zu reinigenden Gefäße geleitet. Das Kondensat wird über die Systemplatte aus PTFE in ein Auffanggefäß geleitet und kann nach Reinigung durch Destillation oder Subboiling wieder verwendet werden. Die Schale fasst ausreichend Säure für mehrere Reinigungsgänge. Die Dauer des Reinigungsvorganges hängt von dem Grad der Verschmutzung der Gefäße ab, in der Regel sind das etwa 1 – 3 Stunden. Die ADA-1 muss während des Betriebs nicht gekühlt werden, es reicht die normale Umgebungstemperatur für eine ausreichende Kondensation. Ein separater Timer kann die Stromzufuhr nach dem Reinigungsvorgang unterbrechen. Dabei ist nur darauf zu achten, dass die Glasschale nicht trocken läuft.

Kapazität:

Es werden 2x 15 Dampfrohre mitgeliefert: 6 mm Öffnung für kleine Röhrchen oder Probengefäße und 8 mm Öffnung für größere Kolben oder Becher. Optional sind noch Dampfrohre mit 10 mm Öffnung erhältlich. Die ADA-1 kann durch einfaches Umstecken der Dampfrohre variabel bestückt werden, wobei wegen des gleichmäßigen Dampfdrucks empfohlen wird, nur gleichartige Rohre pro Reinigungsvorgang zu verwenden. Es können maximal 25 kleinere Gefäße oder aber drei 1 L-Kolben gleichzeitig gereinigt werden. Je nach Position haben die Dampfrohre etwa 20 – 25 mm Abstand zueinander. Nicht benötigte Dampföffnungen werden einfach mit beiliegenden Glasstopfen verschlossen. Bei Bedarf kann die PTFE Platte auch für bis zu 49 Reinigungsplätze erweitert werden, wenn Sie beispielsweise viele kleine Gefäße auf einmal reinigen müssen.

Aufstellung:

Bei zu starker Dampfentwicklung kann es vorkommen, dass der entstehende Dampfdruck zu groß wird und Dampf entweicht. Daher empfehlen wir aus Sicherheitsgründen den Betrieb der Ausdämpfapparatur unter einer Abzugshaube, insbesondere wenn diese mit Säuren betrieben wird.

Gefäße aus Glas sind nach der Reinigungs- und Abkühlphase in der Regel trocken, wenn sie von oben entnommen werden. Die Ausnahme dabei sind nur Kunststoffgefäße, die die Wärme nicht lange genug halten können. Dann müssen die Gefäße noch nach der Entnahme weiter an der Luft trocknen.

Dampfrohre Sondermaß:

Für kleine Schalen oder andere, größere Gefäße, bei denen die Spitze des Rohres nicht den Boden des zu reinigenden Gefäßen berühren darf, haben wir ein spezielles Rohr mit einer Halterung aus PTFE entwickelt. Es wird über die Glasnasen geschoben, um 90° gedreht und mit der Schraube gegen Wackeln und Verdrehen gesichert. Damit können Gefäße bis zu 90 mm Durchmesser sicher gereinigt werden. Bitte beachten Sie dabei, dass dann nicht mehr alle Reinigungsplätze auf einmal genutzt werden können.

Dampfrohre können je nach Bedarf auch kürzer oder länger angefertigt werden, um den Raum optimal zu nutzen. 

Abmessungen ADA-1

Gesamthöhe: 72 cm
Gesamtbreite: 32 cm
Gesamttiefe: 42 cm
max. Höhe Dampfraum: 44 cm
Innendurchmesser Dampfraum: 29 cm